Idee

Kunst und Kultur bedeuten Leidenschaft, Hoffnung und Nähe, jedoch zur Zeit für viele KünstlerINNEN auch eine unsichere Zukunft. Wenn wir auch nach der Krise Kultur erleben wollen, heißt es nun handeln; denn ohne KünstlerINNEN keine Kunst!

Wir, ein Kollektiv aus KünstlerINNEN unter der Leitung von Joya Ghosh and Friends, haben aus diesem Grund die 'Antikörperkultur' gegründet, um weiterhin kulturellen Content zu teilen und Dir die Zeit in der Quarantäne mit Theater, Literatur, Musik und vielen weiteren künstlerischen Beiträgen zu versüßen.

Wenn dir unser digitaler Content gefallen hat, kannst Du die KünstlerINNEN unterstützen, indem du spendest, was dir der kulturelle Input wert war. - Jeder zahlt, was er kann und möchte. Wenn du glaubst die Kunst der 'Antikörperkultur' könnte auch Freunde, Bekannte, Verwandte bereichern, kannst Du uns sehr gerne weiterempfehlen oder unsere Beiträge online teilen! Auf diese Weise erhalten wir die Existenz unserer KünstlerINNEN und somit unserer Kunst und Kultur.

Wir freuen uns über Deine Unterstützung und hoffen, Du genießt unser digitales Kulturangebot. 

Wir

Wir sind Schauspieler.
Wir sind Regisseure.
Wir sind Musiker.
Wir sind Souffleusen.
Wir sind Regieassistenten.
Wir sind Sänger.
Wir sind Kostümbildner.
Wir sind Künstler.
Wir sind Kultur.

Wir sind KünstlerINNEN aus den unterschiedlichsten Teilen Deutschlands. Wir machen Kunst in Koblenz, Düsseldorf, Trier, Berlin, Wuppertal oder Kaiserslautern... 


Money, Money, Money

Was passiert mit dem Geld, das Du zahlst? Alle Einnahmen von Antikörper gehen direkt an die KünstlerINNEN. Bei einem Theaterbesuch würdest Du deine Eintrittskarte bezahlen und somit zur Gage jedes Einzelnen beitragen. Mit Deinem finanziellen Beitrag für Antikörperkultur zahlst Du Deine Gage direkt an die KünstlerINNEN und trägst somit zum Fortbestand eines vielfältigen Kulturangebots bei. Alle Gelder werden gerecht unter den KünstlerINNEN aufgeteilt. Gerecht bedeutet, jeder bekommt, den Anteil, den er in dieser Krisenzeit benötigt.